EDVler-Blog.de: IT in der Praxis

Über mich

Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,


ein großes Hobby von mir, wie bereits der Blog ahnen lässt, ist die IT.
Neben einigen Schwerpunktthemen wie Linux, VMWare, Scripting (Perl, Bash, PHP, VBS,…) und Netzwerk beschäftige ich mich auch gerne mit Randthemen, die sich hier kaum aufzählen lassen – getreu dem Motto immer was neues probieren.


Rückblick – wie kam ich zu meinem Beruf:
Angefangen hat alles in jungen Jahren mit einem einfachen 286er PC. Schon damals fazinierte mich das „Wie funktioniert das?hinter der Hardware und der Software eines PC’s. Mit den Jahren wurden neue PC’s angeschafft welche dann natürlich selbst montiert wurden.
Nicht nur die Hardware wurde nach und nach immer genauer studiert, auch das Repertoir an intensiv genutzten Windows Versionen stieg stetig. Von Windows 3.11 bis Windows 7 gibt es kaum eine Windows Version mit der ich mich nicht über längeren Zeitraum beschäftigt habe. Bereits damals wuchs in meinem privaten Haushalt ein kleines Netzwerk mit mehreren vernetzten PC’s.
Im Rahmen meiner Ausbildung zum Informatikkaufmann ab dem Jahr 2003 habe ich dann mein frühes Hobby auch zum Beruf gemacht. In dieser Zeit stieg mein Interessere weiter und so begann ich mich Netzwerkthemen, Linux und Software beschäftigen.


… Lehrjahre sind Basteljahre …:
In den Lehrjahren von 2003 bis 2005 habe ich mich viel mit freier Software beschäftig. Von Webandwendungen (Wikipedia, PHPBB, Nagios, …) über verschiedenste Basisdienste (MYSql, lDap, Squid Proxy, FTP Proxy, Software- und Hardwareraid, LVM, Oracle, Samba, NFS, …) bis zu Netzwerkthemen (Iptables & shorewall, VPN, Bridges, VLANs,WLAN & Freeradius, …) habe ich mich teilweise in meiner damaligen Arbeitsstelle, teilweise Zuhause in viele Themenbereiche eingearbeitet.
In vielen Fällen war es nötig Vorgänge zu automatisieren oder diese für andere Anwender einfach zu gestalten. Nach und nach begegnete ich so immer mehr Scriptsprachen. Über die Jahre habe ich mir auch hier viel Praxiswissen angeeignet, welches ich täglich brauchen kann.


Die Gegenwart – was ich heute mache:
Heute beschäftige ich mich nach wie vor mit oben genannten Themen aber in einem anderem Umfeld. Im Gesundheitswesen sind die Schwerpunkte nach wie vor technisches Wissen und die Bereitschaft technisch immer auf dem neusten Stand zu bleiben.
Jedoch ist vorallem die Integration von Software sehr wichtig. Programme werden selten als reine „Standalone Lösung“ verwendet, sondern müssen Daten auch an andere Programme kommunizieren. Dadurch ergeben sich komplexe Konstelationen, die nicht nur technisches Wissen fordern, sondern ein allgemeines Verständis von Datenhaltung verlangen.

In der aktuellen Arbeitswelt finden sich Systeme wie

  • ESX 3.5 Cluster
  • Oracle RAC Server, MSSQL Server, MySQL Server, Sybase
  • IIS, Tomcat, Apache
  • Debian, Ubuntu, SLES 10 mit verschiedensten Linuxtypischen Anwendungen
  • Datacore
  • Novell eDirectory
  • einge Menge spezielle Software …


Neben den technischen Themen ist ein festern Bestandteil meiner Arbeit Sofware nicht nur zu technisch zu kennen, sondern diese auch im Rahmen von Projekten sinnvoll in eine bestehende Umgebung zu integrieren.
Angefangen von der Planung der Installation, der Planung von Abläufen, über die eigentliche Installation bis hin zur Dokumentation der Software für IT-Mitarbeiter und Endandwender gibt es unterschiedlichste Anforderungen.


Grüße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Matthias Maderer

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.