Archive for the ‘Linux’ Category

wget mit Proxy betreiben

Ein Proxyserver kann bei wget über die Umgebungsvariable http_proxy konfguriert werden. Die Angabe von Benutzername und Passwort ist möglich. Permanent kann der Proxy in der Datei wgetrc hinterlegt werden.

More »

locales unter Ubuntu einrichten (deutsch)

Ubuntu kann mit ein paar kleinen Handgriffen auf die deutsche Sprache umgestellt werden. Dazu müssen die passenden locales mit apt installiert und konfiguriert werden. So ist die Darstellung vom Umlauten auf der Console möglich.

More »

Ubuntu und Debian apt mit Proxy betreiben

Um bei apt einen Proxy nutzen zu können müssen die Umgebungsvariablen http_proxy, https_proxy, ftp_proxy gesetzt werden.

Die Syntax lautet „export http_proxy=http://PROXYSERVER:PORT“ oder mit Benutzername „export http_proxy=http://USERNAME:PASSWORT@PROXYSERVER:PORT“

Ein Beispiel:
export http_proxy=http://edvler:edvlerpasswort@proxyserver:3128

Weitere Infos findet man mit man sources.list.

More »

Linux dhclient und Windows Server 2008 DHCP Server

Um bei Linux mit dem Tool dhclient einen Hostnamen zu übertragen an einen Windows Server 2008 muss entweder der dhclient -H HOSTNAME verwendet werden oder in der Datei /etc/dhcp3/dhclient.conf der Eintrag „send host-name“ angepasst werden!

More »

MySQL Datenpfad ändern unter Ubuntu 8.04.2

Umzug des MySQL Datenverzeichnisses von /var/lib/mysql /data/mysql. AppAmor nicht vergessen!

More »

iSCSI Target einrichten unter Linux

Mit dem iSCSI Target können Speicher-Volumes ohne großen Aufwand an Clients weitergereicht werden. Es ist möglich ein Volume an mehrere Clients weiterzureichen. Unix und Windows Clients sind möglich. Ein Volume erscheint dabei in Windows als normale Festplatte und im Unix als /dev/sd* Device.

More »